Kürzungen im Etat der Mehrgenerationenhäuser in Deutschland ab 2024!

Liebe Besucher und Besucherinnen, liebe Unterstützer und Unterstützerinnen unseres Mehrgenerationenhauses Bernsdorf.

In der Regel erwarten Sie auf unserer Seite, spannende und tolle Artikel und Angebote vieler Aktiver aus Vereinen und Interessengruppen aus unserer Region. Auch das Mehrgenerationenhaus gibt hier regelmäßig einen Einblick in seine Arbeit und Wirken in unserer Stadt.

Mit unseren Angeboten und Projekten setzen wir Ihre Wünsche und Bedürfnisse in die Tat um.

Dabei sprechen wir in jeder Hinsicht selten bis nie über Geld.

Das ist auch in Ordnung so, da es zu unserem Selbstverständnis gehört, finanzielle Rahmenbedingen auch immer im Sinne unser Nutzer und Nutzerinnen zu denken.

Das Bundesfamilienministerium plant aber nun einen Einschnitt von 2.000 € pro Kalenderjahr im Etat der Mehrgenerationenhäuser.

Damit verringert sich unser Budget von derzeit 40.000 € auf 38.000 €.

Der ein oder andere mag sich jetzt fragen, ob ein vermeintlich kleiner Einschnitt von 5 % nicht zu verkraften wäre?

Angesichts unserer Bereitschaft, jede gesellschaftliche und soziale Situation anzunehmen und im Sinne der Besucher und Besucherinnen entsprechend zu bearbeiten, können wir nur NEIN als Antwort geben.

Das MGH zusammen mit vielen ehrenamtlichen, tollen, engagierten Menschen hat zum Beispiel während COVID19 einen Einkaufservice angeboten, unseren Senioren und Seniorinnen das Seniorencafé nach Hause gebracht, sich im Homeschooling unserer Bildungseinrichtungen engagiert und vieles mehr.

Für 2.000 € können wir vier Aktionen an den Adventssonntagen starten, einen Tobetag für alle Ferienkinder organisieren, Fahrworkshops auf dem Pumptrack anbieten, den Spielenachmittag für Senioren und Seniorinnen ausrichten, mit dem Städtewettkampf Kindern, Jugendlichen und Familien einen tollen gemeinsamen Tag bescheren.

Ohne, dass wir hierfür Eintritt, Spenden, Beiträge oder sonstige finanzielle Unterstützungen verlangen.

Unterstützen Sie uns, damit unser Etat nicht gekürzt wird, denn es ist auch das Geld, dass wir für sie ausgeben!!!

Sie können das gern auf zwei Arten tun:

Online: Einfach anonym die Online-Petition über den Link unterschreiben

https://chng.it/L4sH9LxxVS

ODER

Persönlich: Einfach mal im MGH auf den sprichwörtlichen Kaffee vorbeikommen und sich in die Unterschriftenliste eintragen.

Jede Unterschrift stärkt uns hier vor Ort und jedes Mehrgenerationenhaus in Deutschland.

Vielen Dank, 

Ihre Elisabeth Glaschker und Ihr Silvio Thieme

Koordination Mehrgenerationenhaus Bernsdorf

mein-bernsdorf.de ist eine Plattform von und für Menschen aus Bernsdorf! Jede und jeder kann sich beteiligen, mitarbeiten und die Plattform gemeinsam weiterentwickeln. Werde Teil unserer Redaktion.   Zum  Kontakt …

Facebook
Twitter
Pinterest
WhatsApp
E-Mail

Weitere Meldungen

Bautage im MGH

In der dritten Woche wurde im MGH gebaut. Die Kinder hatten die Möglichkeit mit Lego, Kapla-Steinen und GraviTrax zu bauen. Was dabei rausgekommen ist, zeigt

Tante Emma 2 go

Am Samstag, den 06. Juli 2024 war es so weit und der erste Lebensmittelautomat in der Region um Bernsdorf wurde feierlich eröffnet. Nancy Römer und

Der SV Straßgräbchen bittet um Unterstützung

Die Flutlichtanlage auf unserem Sportplatz Straßgräbchen muss dringend saniert und ausgebaut werden.Der SV Straßgräbchen kooperiert seit 2016 im Nachwuchsbereich mit der SG Wiednitz/Heide innerhalb der

Adventskalender 2024

In 5 Monaten ist es so weit, wir können endlich wieder das 1. Türchen vom Weihnachtskalender öffnen.Bereits seit zwei Jahren gibt es den Bernsdorfer Adventskalender.