Heute schon an Morgen denken – Märzbeitrag

Im März geht es um das Nachhaltigkeitsziel 3: Gesundheit und Wohlergehen. Gesundheit ist ein wichtiges Gut. Oft schenken wir dessen wenig Aufmerksamkeit; es fällt meist nur auf, wenn es uns nicht mehr ganz so gut geht. Daher ist es wichtig, sich auch stets um die eigene Gesundheit zu kümmern.

Bereits vergangenen Monat gab es im Männertreff einen Vortrag über die Thematik, wie Lebensmittel sorgfältig eingesetzt werden können. Auch das gesunde und günstige Kochen wird als ein Angebot im April (05.04.) hier im MGH stattfinden. Hauptsächlich geht es unserem Team darum, zukünftig noch mehr auf die Vermeidung einer Lebensmittelverschwendung zu achten. Auch bei uns in der Küche werden die Portionen je nach Anmeldungen berechnet, sodass fast keine Speisen übrig bleiben und wenn doch, dann freuen wir uns, Besuchern, Ehrenamtlichen und Mitarbeitenden etwa ein zusätzliches Mittagessen anbieten zu können. Dabei werden sowohl saisonale als auch regionale Produkte verwendet. Für den Mittagstisch stehen immer zwei Gerichte zur Auswahl, ein Hauptgang mit Fleisch und eins ohne. Wobei alle zwei Monate aus zwei leckeren, vegetarischen Optionen gewählt werden kann. Damit können wir sicherstellen, dass, wenn wir Fleisch verwerten, dieses eine hochwertige Qualität hat.

Außerdem gibt es im Mehrgenerationenhaus einen Sportraum, in dem man an verschiedenen Fitnessgeräten etwas Gutes für seine Gesundheit tun kann. Auch unser Außengelände lädt bei dem frühlingshaften Wetter dazu ein, sich etwas zu bewegen, sei es beim Fußball oder Basketball spielen. Wir freuen uns immer über Besucher im und am Haus.

Das eigene Wohlergehen steht in diesem Monat ebenfalls im Fokus. So wird es am 21.03.24 auch in der ALISA-Vortragsreihe „Zusammen Alleinerziehend“ eine Veranstaltung zum Thema „Schritt für Schritt – auch ich bin wichtig. Wie schaffe ich meinen Alltag?“ geben. Hier stehen die Alleinerziehenden und deren Wohlergehen im Fokus. Auch im April (04.04.) wird es dazu noch einmal einen Vortrag geben. Hier dreht sich alles um „Elternsein & ich selbst bleiben“.

Im April widmet sich das MGH dem Thema „keine Armut“ (Nachhaltigkeitsziel 1). Mit den Arbeitsbereichen Soziale Anlaufstelle und Wegweiser Arbeitsmarkt ist Frau Sawallisch Ansprechpartnerin für alle Probleme der Bewohnern. Ob Hilfe bei Anträgen oder Beratungen in allen Lebenslagen, sie hört jeden Menschen zu und versucht gemeinsam mit der Person Lösungswege zu finden. Ihr Motto dabei ist immer Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Soziale Anlaufstelle wird zu diesem Thema einen Vortrag der Schuldner- und Insolvenzberatung der AWO Lausitz anbieten. Hierbei werden Fragen wie „Wie werde ich meine Schulden los?“ oder auch „Was passiert, wenn ich meine Verträge nicht einhalten kann?“ beantwortet. Der Vortrag findet am 15.04. um 18.00 Uhr im MGH statt.

Auch im April ist das Ineinandergreifen der Nachhaltigkeitsziele ersichtlich, denn der Vortrag am 05.04.24 zum Thema „Gesunde Ernährung ist teuer und aufwendig! – Ist das so?“, angeboten von der Diätassistentin Annett Roßmann (17.30 Uhr bis 20 Uhr), zeigt, dass sowohl das Ziel 2 „Gesundheit und Wohlergehen“ mit dem Ziel 1 „Keine Armut“ eng verbunden ist.

Das Thema Armut kann uns auf ganz verschiedenen Wegen begegnen, sei es bei Alleinerziehenden, Menschen mit Migrationshintergrund, alten/ kranken Menschen oder auch bei Kindern und Jugendlichen. Wir im Mehrgenerationenhaus beschäftigen uns mit den Bedarfen der Menschen in unserem Sozialraum. Auch deren Zukunftsängste und Sorgen zählen dazu. Egal, ob bei Vermietungen oder der Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen, gemeinsam finden wir immer einen Weg, dies zu ermöglichen.

Ebenso wird im April auch wieder eine Kleidertauschparty veranstaltet. Diese wurden letztes Jahr bereits zweimal im MGH durchgeführt und waren bisher immer ein großer Erfolg. Diesen Monat wird dabei der Fokus auf Kinder- und Babysachen liegen, aber natürlich dürfen auch Sachen für Größere getauscht werden.

Dass auch Zusammenhalt vor Armut schützt, ist vielen klar. Für uns konkret bedeutet das auch, dass ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis dazu beitragen kann. Daher planen wir gemeinsam mit zwei Wohngebieten aus Bernsdorf kleinere Nachbarschaftsveranstaltungen, um diesen zu stärken. Diese werden im Mai/Juni stattfinden. Genaueres dazu berichten wir also in den kommenden Wochen.

mein-bernsdorf.de ist eine Plattform von und für Menschen aus Bernsdorf! Jede und jeder kann sich beteiligen, mitarbeiten und die Plattform gemeinsam weiterentwickeln. Werde Teil unserer Redaktion.   Zum  Kontakt …

Facebook
Twitter
Pinterest
WhatsApp
E-Mail

Weitere Meldungen

Maibaumstellen und Hexenfeuer

Straßgräbchen Am 30. April wird es wieder turbulent in Straßgräbchen. Der Maibaum wird gestellt und der Schein des Hexenfeuers wird weithin in den Nachthimmel leuchten.

Blutspende in Bernsdorf

Am 25. April kann in Bernsdorf wieder Blut gespendet werden. In der Zeit von 15:00 – 18:30 Uhr kann in der Grundschule Bernsdorf Blut gespendet

Günstig und Gesund kochen

“Es war ein voller Erfolg.” Das war das Fazit, welches Diätassistentin Annett Roßmann am Freitag, den 05.04.2024 zum Abschluss gezogen hat.  Eingeleitet wurde der Abend