Plätzchenrezepte Teil 1

Weihnachtszeit heißt Plätzchenzeit. Die Redaktion stellt jede Woche eine Auswahl an leckeren Plätzchen zum Nachbacken bereit. Wir wünschen allen gutes Gelingen und viel Freude beim Backen.


1. Stempelkeks
Zutaten:
500 g Mehl
250 g Butter
200 g Puderzucker
3 Eigelb
1 TL Zimt

Lebkuchengewürz, Kardamom – nach Gefühl

Zubereitung:
Alle Zutaten vermengen, gut und zügig durchkneten. Den Keksteig in Frischhaltefolie einpacken und ca. 30 min. im Kühlschrank ruhen lassen. Für gutes Gelingen bzw. ein gutes Stempelergebnis ist es ganz wichtig, dass der Teig kühl ist.
Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Den Keksteig ausrollen, bestempeln und ausstechen.
Die Kekse ca. 10-15 min. (bei 175°C) backen

2. Puddingplätzchen
Zutaten:
180 g weiche Butter
70 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
180 g Mehl
2 Pck. Vanillepuddingpulver (es geht auch mit Erdbeer- oder Schokopuddingpulver)

Zubereitung:
Alle Zutaten, außer das Mehl und das Puddingpulver, miteinander verkneten und das Mehl und das Puddingpulver erst am Ende dazu kneten.
Ca. 1 Stunde kaltstellen und danach kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Wie auch bei den Nugattaler mit einer Gabel etwas flach drücken und bei 180 Grad ca. 12 -13 Minuten backen.

3. Haselnuss-Spritzgebäck
Zutaten:
500g Mehl 
250g Zucker 
250g Butter 
2 Eier 
2 Pck. Vanillezucker 
1/2 Pck. Backpulver 
125g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung: 
Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und 1 Stunde kaltstellen. Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Mit dem Spritzgebäckaufsatz des Fleischwolfs Stangen, Kringel oder Blüten formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Bleche nacheinander ca. 8 – 10 Minuten backen, bis sie goldgelb sind.

4. Elisenlebkuchen
Zutaten:
Für den Teig:
80 Gramm Orangeat
80 Gramm Zitronat
3 mittelgroße Eier
80 Gramm brauner Zucker oder Kokoszucker
2 Esslöffel Honig flüssige Sorte
270 Gramm Haselnüsse und/oder Mandeln, gemahlen
1 Teelöffel Zimt
1/2 Teelöffel Lebkuchengewürz
1/4 Teelöffel abgeriebene Zitronenschale

Zum Überziehen:
100 Gramm Kuvertüre

Zubereitung:
Orangeat und Zitronat sehr fein hacken – am besten mit einem guten Küchenhäcksler oder Food Processor. Backofen auf 150 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Honig sowie alle weiteren Zutaten zugeben und kurz zu einer homogenen Masse vermengen. Orangeat und Zitronat unterheben. Sollte der Teig extrem feucht sein, noch 1 EL mehr Mandeln / Nüsse verwenden.

Lebkuchenteig mit einer Lebkuchenglocke auf ca. 25 kleine Oblaten mit 5 cm Durchmesser oder 15 Oblaten mit 7 cm Durchmesser geben; alternativ den Teig mit einer kleinen Winkelpalette leicht kuppelförmig aufstreichen. Lebkuchen je nach Größe ca. 20 Minuten backen.

Lebkuchen abkühlen lassen und nach Belieben mit flüssiger Kuvertüre oder Puderzuckerguss bestreichen. In einer Blechdose aufbewahren.

5. Quarkplätzchen
Zutaten: 
500 g Mehl
½ TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
2 Pck. Vanillinzucker
375 g Margarine
200 g Magerquark
Hagelzucker, zum Bestreuen

Zubereitung:
Aus den Teigzutaten einen glatten Teig kneten und in Folie gewickelt über Nacht in den Kühlschrank legen.

Den Teig etwa 5 mm dick ausrollen. Beliebige Formen ausstechen und in Hagelzucker wälzen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 200°C im vorgeheizten Ofen in etwa 20 Minuten goldbraun backen.

6. Rahmplätzchen
Zutaten:
360 g Mehl
250 g Butter
160 g Sauerrahm
Zimt und Zucker zum wälzen

Zubereitung:
Mehl, Butter und Sauerrahm zu einem Teig verarbeiten. 3 Std. kalt stellen.
Dann nicht zu dick ausrollen (gehen auf, ähnlich wie Blätterteig) und verschiedene Formen ausstechen.
Bei ca. 200°c 10 – 15 Minuten backen.
Noch heiß in Zimt und Zucker wälzen.

7. Marzipanblüten (Marzipan-Spritzgebäck)
Zutaten:
100 g hochwertiges Marzipan
125 g sehr weiche Butter
100 g Zucker
2 Eigelb
30 g Amaretto oder Cointreau (alternativ Milch)
1 TL Vanilleextrakt
2-3 Tropfen etwas Bittermandelaroma oder etwas geriebene Orangenschale
250 g Mehl (Weizenmehl Type 405) oder Dinkelmehl Type 630
25 g Speisestärke
1 Prise Salz

Zusätzlich:
ca. 80-100 g rotes Frucht-Gelee z.B. Sorte Himbeere, Kirsch oder Waldfrucht
1-2 EL Wasser
alternativ zum Gelee passt auch etwas geschmolzene Schokolade/ Kuvertüre

Zubereitung:

Vorbereitung:
Backofen auf 150-160°C Heißluft/ Umluft vorheizen (170-180°C Ober-/Unterhitze)
Zwei Backbleche bereit legen.

Teig:
Butter, Marzipan und Zucker sehr cremig rühren.
Eigelbe, Prise Salz, Vanille und ggf. Bittermandelaroma oder geriebene Orangenschale unterrühren.
Amaretto (oder Cointreau), Mehl und Speisestärke kurz aber gründlich untermischen.

Backen:
Möglichst ohne Lufteinschlüsse in eine Gebäckpresse (alternativ Spitzbeutel mit Tülle) füllen.
(Für den Fleischwolf mit Gebäckvorsatz muss der Teig vorher gut durchkühlen.)
Auf zwei Backbleche verteilen (klappt bei mir am besten auf ungefetteten Blechen) oder als Kringel/ Stangen aufdressieren.
Im vorgeheizten Backofen bei 150-160°C Heißluft/ Umluft (170-180°C Ober-/Unterhitze) für 10-12 Minuten goldgelb ausbacken.
Bei Ober-/Unterhitze müssen die Bleche nacheinander gebacken werden.

Deko:
Gelee und Wasser in einen kleinen Topf geben.
Beides erhitzen und dabei glatt rühren. Für ein paar Minuten leicht einköcheln lassen.
Danach leicht abkühlen lassen, bis die Masse nicht mehr ganz so dünnflüssig ist.
Mit einem Teelöffel je einen Klecks in der Mitte der abgekühlten Marzipanblüten verteilen.

mein-bernsdorf.de ist eine Plattform von und für Menschen aus Bernsdorf! Jede und jeder kann sich beteiligen, mitarbeiten und die Plattform gemeinsam weiterentwickeln. Werde Teil unserer Redaktion.   Zum  Kontakt …

Facebook
Twitter
Pinterest
WhatsApp
E-Mail

Weitere Meldungen

Plätzchenrezepte Teil 1

Weihnachtszeit heißt Plätzchenzeit. Die Redaktion stellt jede Woche eine Auswahl an leckeren Plätzchen zum Nachbacken bereit. Wir wünschen allen gutes Gelingen und viel Freude beim

Weihnachtsmärkte in und um Bernsdorf

Weihnachtsmarkt Oberschule Bernsdorf Die Oberschule Bernsdorf gestaltet nach 2 Jahren am 25.11.2022 wieder seinen eigenen Weihnachtsmarkt. Lehrer und Schüler arbeiten seit mehreren Tagen an der