Orgelmarathon Mittellausitz- Auftakt in Bernsdorf

Der Organist der Dresdner Frauenkirchen, Matthias Grünert organisiert mit seinem ehrenamtlichen Team „OrgelFahrt“ einen Orgelmarathon in unserer Region. Am 09. September ist er unterwegs in der Mittellausitz und macht Halt in sechs Kirchen, innerhalb sechs Stunden. Die Auftaktveranstaltung findet um 13 Uhr in der Johanneskirche Bernsdorf statt.

Das Besondere an diesem Orgelmarathon ist es, dass Grünert die Orgeln vorher alle nicht kennt. Er bekommt ein Blatt Papier mit den wichtigsten Informationen zu der jeweiligen Orgel und das war es. „Es ist wie bei einer Weinverkostung! Man weiß, was einem bei einem Riesling erwartet, aber erst, wenn du ihn im Mund hast, kannst du ihn spüren und weißt, ob er dein Geschmack ist und wie er sich anfühlt.“, so Matthias Grünert. Für ihn ist das etwas ganz Besonderes, da er so die Möglichkeit hat, mit seinem Publikum zu kommunizieren. In der Frauenkirche hat er eine wunderschöne Orgel, aber sitzt vom Publikum sehr weit entfernt. Bei den Orgelfahrten hat er den direkten Kontakt zu seinem Publikum und hört, wenn jemand hustet, niest oder die Bänke der alten Dorfkirchen knarren. Das ist ein sehr schönes und lebendiges Gefühl.
Orgelfahrten organisiert er schon seit vielen Jahren und ist im Jahr auch viel damit unterwegs. Jede Kirche, jede Orgel ist einzigartig und es macht Spaß, auf diese Weise sein künstlerisches Können präsentieren zu dürfen.

Dass der Orgelmarathon Halt in Bernsdorf macht, ist einem glücklichen Zufall zu verdanken. Ein Pfarrer der Region war zum Gottesdienst in der Dresdner Frauenkirche und kam mit dem Organisten Matthias Grünert ins Gespräch. Dabei entspannt die Idee einer Orgelfahrt in die Mittellausitz.
Geplant ist der Start in Bernsdorf, von hier aus geht es nach Hohenbocka weiter, dann nach Hosena, Lauta-Dorf, Lauta, Laubusch und das Finale findet in der Marienkirche Schwarzkollm statt.

Der Organist verriet im Interview, dass er in jeder Kirche andere Stücke spielt. Keins seiner Musikstücke wiederholt sich an diesem Tag. Hierzu hat er eine große Kiste mit ganz vielen Notenblättern.
Im Vorfeld bekam er von allen sechs Kirchen Fotos und Angaben zur Orgel. Anhand dieser Angaben stellte er ein 40-minütiges Programm für jede Kirche zusammen. Die Tour wurde genau geplant, der Zeitplan ist straff, aber dennoch kommt kein Stress auf. Matthias Grünert erklärt: „Ich spiele in jeder Kirche 40 Minuten, die Orgeln sind funktionstüchtig und ich habe meine Noten. Ich gehe an die Orgel und spiele los. Die Tour ist so gelegt, dass ich innerhalb weniger Minuten in der nächsten Kirche bin.“ Wer jetzt den Eindruck bekommt, dass die Veranstaltung dadurch die Nähe zum Publikum verloren geht, der irrt. Hierzu sagt der Organist: „Ich bin in jeder Kirche fokussiert, spüre aber die Nähe zu meinem Publikum. Meine Erfahrungen zeigen, dass es immer wieder Gäste gibt, die mit mir mitreisen und da entsteht auf dem Weg zum Auto oder zur Kirche schon das ein oder andere Gespräch mit meinen Zuhörern.“
Thematisch wird es an der einen Orgel Bachstücke zu hören geben, und an der anderen heitere Orgelmusik. In einer der Kirchen wird das Thema italienische Orgelmusik sein und in der anderen eher romantische Orgelmusik. Ein abwechslungsreiches Repertoire hat er sich für den Orgelmarathon in der Mittellausitz herausgesucht, damit es auch für ihn selbst nicht langweilig wird, sagt er.

Matthias Grünert ist 1973 in Nürnberg als Sohn eines Kirchenmusikehepaares geboren. Als Kind war er Sänger im Windsbacher Knabenchor und studierte Kirchenmusik A, Orgel und Gesang an der Hochschule für Kirchenmusik in Bayreuth und an der Hochschule für Musik in Lübeck.
2005 trat er das Amt des ersten Kantors der Dresdner Frauenkirche an und ist seitdem der künstlerische Verantwortliche für die gesamte Kirchenmusik der wiederaufgebauten Frauenkirche. Er ist der Gründer des „Chor der Frauenkirche“ und dem „Kammerchor der Frauenkirche“. Beide Chöre zählen zu den bedeuteten Chören Mitteldeutschlands.
Seit 2008 hat er an der Hochschule für Kirchenmusik in Dresden einen Lehrauftrag für Orgel, er ist Preisträger verschiedener Orgelwettbewerbe und er ist der Organist des Projektes „OrgelFahrt“.

Foto: zur Verfügung gestellt von Matthias Grünert

Das Projekt „OrgelFahrt“ ist ein Konzertprojekt eines ehrenamtlichen Teams rund um Christian Linke. Sie organisieren Orgelfahrten und führen diese in verschiedene Regionen in Thüringen und Franken durch. Mathias Grünert ist der Organist des Projektes und macht mehrfach im Jahr Orgelfahrten.

Wer mehr über das Projekt Orgelfahrt erfahren möchte, findet alle Infos unter: www.orgelfahrt.de.
Jeden Sonntag wird auf dem YouTube-Kanal „OrgelFahrt“ ein neues Video online gestellt, um die Fans mit Orgelklängen zu bedienen.

Johanneskirche Bernsdorf von Innen

mein-bernsdorf.de ist eine Plattform von und für Menschen aus Bernsdorf! Jede und jeder kann sich beteiligen, mitarbeiten und die Plattform gemeinsam weiterentwickeln. Werde Teil unserer Redaktion.   Zum  Kontakt …

Facebook
Twitter
Pinterest
WhatsApp
E-Mail

Weitere Meldungen

Das waren die Winterferien im MGH

Was war in den Winterferien im Mehrgenerationenhaus Bernsdorf los? Es wurde wieder gebastelt, gewerkelt und getanzt. Im Escape Room wurden Rätsel gelöst und sogar ein

Theatergruppe sucht Spielleitung

Nach den einzelnen Theaterworkshops im letzten Jahr gibt es einige theaterinteressierte Menschen, die gern an einer regelmäßigen Theatergruppe teilnehmen möchten. Die Gruppe würde sich dafür

Lotseneinrichtung MGH Bernsdorf

Seit 2023 ist das MGH Bernsdorf als Lotseneinrichtung für Bildung für Nachhaltige Entwicklung aktiv. Bildung für nachhaltige Entwicklung hat zum Ziel, Menschen zu befähigen, nachhaltig