Kuchenbasar in der Grundschule für den guten Zweck

Schon beim Betreten des Schulgebäudes kam einem der herrliche Duft von frischgebackenen Kuchen entgegen. Dem Geruch gefolgt, landete man im Speiseraum der Grundschule und wurde mit vier vollen Tischen an Leckereien empfangen. Rund 20 bunte Kuchen und 4 Bleche Herzhaftes warteten darauf, von den kleinen hungrigen Geistern vernascht zu werden.
Die Idee für den Kuchenbasar entstand Anfang März bei den Kindern des Schülerrates. Ab der 3. Klasse gibt es in der Grundschule Bernsdorf je Klasse einen Klassensprecher und einen Vertreter. Somit besteht der Klassenrat aus 8 Schülern. Diese treffen sich in regelmäßigen Abständen, um darüber zu sprechen, was gerade in der Schule und bei den Schülern anliegt.
Bei einem dieser Treffen beschäftigte die Kinder das Erdbeben und seine Folgen in der Türkei und Syrien sehr. Die Kinder sagten, sie wollen helfen und etwas für die betroffene Region machen. Gemeinsam überlegten Sie, wie sie helfen können und kamen schlussendlich auf die Idee einen Kuchenbasar zu organisieren. Elli vom Schülerrat verriet uns, warum ausgerechnet ein Kuchenbasar: "Wir wollten irgendwie helfen, den Leute fehlt das Geld durch die Katastrophe und wir wollten ihnen welches geben und Kuchen schmeckt allen." So war die Idee schnell geboren. Von den begleiteten Pädagogen wurde die Idee für machbar empfunden und die Kinder freuten sich darauf, mit der Organisation loslegen zu können.

Voller Vorfreude und Elan begannen die Kinder mit Unterstützung zu überlegen, was sie alles beachten müssen und wie sie diese Aktion organisieren wollen.
Als erstes sprachen die Kinder mit Ihrer Idee bei der Schulleitung vor. 
Die fand die Idee sehr schön und gab grünes Licht. Danach gestaltete der Schülerrat einen offenen Brief an die Lehrerschaft und hing diesem im Lehrerzimmer aus. In der Dienstberatung folgte dann das Ja zur Aktion und man fand gemeinsam ein geeignetes Datum, zum Ende des Schuljahres.
Jetzt konnten die Schüler richtig loslegen und ihre Idee bewerben. Es wurden Plakate gestaltet und die Klassensprecher stellten die Idee jeweils in ihrer Klasse und in den 1. und 2. Klassen vor. Jeder Klassenraum erhielt ein Plakat und über die Elternsprecher wurde die Aktion bei den Eltern kommuniziert. Der Elternrat bat im Namen des Schülerrates um Kuchenspenden für den Basar. Die Kinder rechneten aus, dass sie ca. 4 Kuchen pro Klasse benötigen.

Viele Kuchen und sogar herzhafte Spieße und Sandwiches sind zusammen gekommen. Um 8:15 Uhr klingelte es zur Pause und die 1. und 2. Klassen strömten in den Speisesaal. Mit ihren Brustbeuteln um den Hals und ein wenig Taschengeld suchten sich die Kinder ihr Stück aus und bezahlten es selbstständig an der Kasse, die von einer Mama übernommen wurde.

Die ersten hungrigen Mäuler versorgt, ging der Unterricht gestärkt weiter. In der nächsten Pause waren dann die 3. und 4. Klassen dran. 
Pünktlich mit dem Pausenklingeln strömten über 50 Kinder mit einmal zum Buffett. Es war interessant zu sehen, wie schnell das Buffett leergeräumt war. Die größeren Kinder waren nicht ganz so schüchtern wie ihre Vorgänger und nahmen schon mal 2-4 Stücken mit einmal mit. Die Schlange zum Bezahlen ging fast einmal durch den Raum und die Kuchenplatten waren bis auf ein paar wenige Krümel leergeputzt.
Der Kassensturz am Ende erbrachte ein Ergebnis von 175 Euro. Die Anwesenden Helfer rundeten die Summe auf 200 Euro auf. Ein tolles Ergebnis, auf das die Schüler vom Klassenrat stolz sein können. Mit Ihrer eigenen Idee und ihrem großartigen Engagement, haben sie nicht nur selbstständiges Handeln gelernt, sondern haben auch bewiesen, dass Kinder sich viel mehr Gedanken über Ereignisse in der Welt machen, als die Erwachsenen es ihnen manchmal zutrauen. Eine große Leistung von den Schülern, die jetzt die 200 € mit Stolz der RAA Sachsen überreichen, damit sie das Geld an die "Aktion Deutschland Hilft" überweisen kann.
Der Kuchenbasar in der Grundschule findet sonst immer zum Tag der offenen Tür statt. Der Förderverein organisiert an diesem Tag mit viel Liebe das Café. Weitere Kuchenbasare fanden in den letzten 4 Jahren nicht mehr statt. Somit war es für die ganze Schule ein süßer, aufregender und erfolgreicher Tag.


mein-bernsdorf.de ist eine Plattform von und für Menschen aus Bernsdorf! Jede und jeder kann sich beteiligen, mitarbeiten und die Plattform gemeinsam weiterentwickeln. Werde Teil unserer Redaktion.   Zum  Kontakt …

Facebook
Twitter
Pinterest
WhatsApp
E-Mail

Weitere Meldungen

Willkommen in Bernsdorf

Einmal im halben Jahr lädt der Bürgermeister alle Familien mit ihren Neugeborenen ins Mehrgenerationenhaus ein. Mit einem kleinen Rahmenprogramm und einleitenden Worten möchte er die

Besuch im August-Bebel-Park

Hallo liebe Bernsdorfer! Mein Tipp wäre es diese wunderschönen hohen Rhododendron, die z.Zt. in unserem August-Bebel-Park, gleich hinter dem Ententeich blühen, bei einem Spaziergang anzuschauen.

Der Kahnverleih sticht wieder in See

Mitten im schönen Lausitzer Seenland befindet sich der Schmelzteich. Auf dem Bernsdorfer See konnte man bereits früher schon mit Kähnen hinausfahren. Seit letztem Jahr ist

DER Bildungsfächer ist da!

Der Bildungsfächer ist ein Angebot für alle Pädagogik-Fans und bietet Bildung zum Anfassen und Ausprobieren.  Es handelt sich um eine Sammlung verschiedenster Angebote und Projekte