Ralf Swan Live-Multivisionsreportage

Geschrieben von Redaktion Kulturkirche / AktuellesAllgemeinDemnächstKultur & Events

Indonesien

Abenteuer im Inselreich der Götter- Drachen-Feuerberge

Ralf Schwan berichtet live über Erlebnisse und Abenteuer einer Reise durch eines der im wahrsten Sinn „bewegtesten Länder“ unseres Planeten.

Emotionale Begegnungen mit  Orang Utans im dichten Regenwald Sumatras, spektakuläre Besteigungen aktiver Vulkane des „Ring of Fire“ auf Java und Bali (Merapi, Semeru, Bromo, Kawah Ijen, Batur und Agung), die einzigartige Tierwelt, faszinierende Tempel und Religionen, bunten quirligen Märkten sollen Höhepunkte dieses exotischen Abenteuers sein.  Eindrucksvoll, spektakulär und unfassbar,  das „größte Schwefelsäurefass der Erde“, einem riesigen Säure-See im Krater des Vulkans Kawah Ijen.  Der Ort zählt zu den extremsten, gefährlichsten und unmenschlichsten  Arbeitsplätzen der Erde. Für wenige Rupie`s am Tag, kämpfen sich „Schwefelkumpel“ ohne Atemschutz, mit 60 bis 70Kg Schwefelgestein beladen, durch Staub und Gas, im unwegsamen Gelände aus dem Krater.

Wer Indonesien bereist, sollte sie gesehen haben, Komodowarane.  Die letzten „Drachen“  der Erde, mit bis zu drei Metern Länge die größten Echsen auf unseren Planeten und  die Begegnungen mit ihnen versprechen Nervenkitzel.

Freuen Sie sich auf ein vielschichtiges und spannendes Porträt, mit eindrucksvollen Fotos und Videos, des Inselarchipels zwischen Asien und Australiens und erleben Sie das Abenteuer des „Ring of Fire“.

Karten im Vorverkauf  9 €

Karten an der Abendkasse 12 €

Karten erhältlich bei:

Geschenkestübchen Scholz, Ernst-Thälmann-Str. 60 in Bernsdorf

Foto&Reisewelt Rümke-Veh, Mittelstraße 14, Lauta, Telefon 035722/94495  

KKK Landwarenhaus  in Lauta Dorf  


Date

26. Mrz 2022

Time

19:00

Location

Kulturkirche Lauta Stadt
Weststraße 14A

Organizer

Freunde der Evangelischen Kirche
Phone
0151-65109247
Website
http://www.kulturkirche-lauta.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.