Die AG Stadtgeschichte

Die Kirchen in Bernsdorf

Bernsdorf hatte lange keine Kirchen, sodass nach Kamenz, Hohenbocka und Wittichenau ausgewichen wurden musste.

Als das Zollhaus in Bernsdorf seine Bestimmung verlor, kaufte die Gemeinde das Objekt und errichtete darin eine Kirche und Schule.
Die Einweihung der Kirche erfolgte am 5.6.1842.
Mit der Industrialisierung und dem Bevölkerungszuwachs in Bernsdorf wurde der Neubau einer Kirche notwendig.

Die katholische Kirche mit Schule

Die Katholische Pfarrkirche St. Joseph

Im Jahr 1893 legte die katholische Kirche in Bernsdorf den Grundstein für eine Kirche mit Schule.
Die Weihe fand am 18.05.1897 statt.
Viele katholische Glasarbeiter, die teilweise aus Böhmen und Polen stammten, fanden hier eine Begegnungsstätte.
Bis Anfang der 1950er Jahre wurden Kinder aller Konfessionen in den Schulräumen der Kirche unterrichtet. Im Jahr 1962 wurde ein Sandsteinaltar durch den Dresdner Architekten Körner errichtet. Durch Spenden erfolgten mehrere Orgelsanierungen in den Jahren 1958 und 1994.  Eine umfangreiche Restaurierung fand in den Jahren 2003/2004 statt.
Der letzte langjährige Pfarrer Paul Christoph begann seinen Dienst 1972 in Bernsdorf.
Er verstarb hier 2019 im Alter von 86 Jahren.
Bereits 2010 nach dem Ausscheiden aus seinem Dienst wurde die Bernsdorfer Pfarrei in die Pfarrei St. Maria Himmelfahrt Wittichenau eingepfarrt.
Heute finden an Sonn- und Feiertagen Gottesdienste durch einen Pfarrer aus Wittichenau statt.

Eine umfangreiche Dachsanierung der Kirche erfolgte 2018.

Die katholische Kirche
Die katholische Kirche heute
Innenansicht der katholischen KIrche

Die Evangelische Johanneskirche

Von 1844 bis zum Neubau blieb die evangelische Kirche im ehemaligen Zollhaus eine Filialkirche von Hohenbocka.
Nach der feierlichen Grundsteinlegung konnte am 4.Juni 1905 die Evangelische Johanneskirche eingeweiht werden.
Errichtet wurde die Kirche für 46.290 Mark vom Baumeister Müller aus Bernsdorf.
Pastor Paul Boedrich leitete von 1893 bis 1915 die Kirche.
Seine Nachfolger war u.a. Pastor Hädrich und gegenwärtig Pfarrer Simmank.
Durch viele Spenden konnte vor der Kirche 1924 ein Kriegerdenkmal für die gefallenen Soldaten aus Bernsdorf eingeweiht werden.
Auch ein in den 1960 er Jahren errichtetes schönes Bleiglasfenster erinnert an die Bernsdorfer Opfer des 2.Weltkrieges.
Restaurierungen wurden notwendig als 1979 Teile des Tonnengewölbes über der Orgel einbrachen.
Nach der Widervereinigung waren noch viele Baumaßnahmen an der Kirche notwendig.
So soll an die Grundinstandsetzung des Kirchturmes mit Klinkerfassade und Dach aber auch die inneren Maler- und Glasarbeiten erinnert werden.
Vieles konnte nur durch Fördermittel, Spenden und Unterstützung mehrere Bernsdorfer Firmen verwirklicht werden.
Auch die Herausgabe des „Bernsdorfer Kalenders“ und die Arbeit der Freundeskreise trugen wesentlich mit dazu bei.

M.Strenzke, F.Arnold AG Stadtgeschichte
Die evangelische Kirche Bernsdorf
Der Altar der ev. Kirche Bernsdorf
Blick in die ev. Kirche Bernsdorf
Das Kriegerdenkmal in Bernsdorf

mein-bernsdorf.de ist eine Plattform von und für Menschen aus Bernsdorf! Jede und jeder kann sich beteiligen, mitarbeiten und die Plattform gemeinsam weiterentwickeln. Werde Teil unserer Redaktion.   Zum  Kontakt …

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail

Weitere Meldungen

Workshop Pumptrack

Es ist wieder soweit, der nächste Workshop findet am 28.05.2022 auf dem Pumptrack Bernsdorf statt. In der Zeit von 10 :00 – 12:00 Uhr steht

Kindertags-Rallye 2.0

Nach dem großen Erfolg von 2021, hat das Team vom MGH Bernsdorf beschlossen, auch in diesem Jahr wird es wieder eine Schnitzeljagd geben.Ab dem 30.

Gemeinwesenstammtisch

Nach mehr als zwei Jahren Pandemie ist es jetzt wichtig für Vereine ihre Aktivitäten wieder aufnehmen zu können. Einigen Vereinen fällt es leicht, nach der

Kinderyoga – Neue Kurse ab 09. Juni 2022

Im Kinderyoga werden die kleinen Yogis auf fantasievolle und spielerische Art an eine kindgerechte Selbstentspannungsmöglichkeit herangeführt. Die Stunden sind so aufgebaut, dass sich An- und