Der Kochtreff vom Mehrgenerationenhaus Bernsdorf O/L empfiehlt ein Weihnachtsmenü

Als Suppe

Kürbissuppe

Zutaten:

100g  Zwiebeln

2EL    Butterschmalz

2kg    Butternut Kürbis

200g  Karotten

2l       Brühe

150g  Kartoffel (mehlig kochend)

0,5TL Muskat gerieben

0,5TL Zucker

2EL    Curry

200g  Schlagsahne

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und fein schneiden und im Butterschmalz andünsten.
Den Kürbis dünn schälen in kleine Würfel schneiden zur Zwiebel geben und weiter dünsten.

Die Karotten schälen und in grobe Stücke geschnitten zum Kürbis hinzufügen.

Die Kartoffeln schälen, würfeln und zum Ansatz geben.

Kochende Brühe (Rinderbrühe, Geflügelbrühe) zum Gemüse geben und kräftig kochen.

Wenn alles weich ist mit dem Mixstab pürieren.

Nun mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Curry kräftig abschmecken.

Die Schlagsahne unterziehen. Mit Petersilie und gebratenem Speck anrichten.


Guten Appetit!

Als Hauptgericht

Ente mit Orangenfüllung

Für 6 Personen

Zutaten:

1 Ente (ca. 3,5kg) küchenfertig
Salz
2 EL Butterschmalz
250 ml Entenfond
150 ml Roséwein
2 EL Waldhonig
175 ml Orangensaft
2 St Sternanis
Pfeffer

Orangenfüllung:

4 St Orangen gewaschen
150 g Schalotten geschält
½ Bund Petersilie
4 Zweige Majoran frisch
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Backofen auf 190°C vorheizen

Die Zutaten der Füllung zerkleinern, gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In die gereinigte und innen gut gesalzene Ente mit der Füllung versehen.

Die Öffnungen der Ente mit Küchengarn schließen.

Im Butterschmalz die Ente von allen Seiten gut anbraten.

Den Bräter auf der mittleren Schiene für 105 Minuten in den Ofen geben.

Nach 20 Minuten Bratzeit den Entenfond und den Wein zugeben.

Honig, Orangensaft und Sternanis unterrühren und aufkochen, bis der Honig aufgelöst ist.

Während der letzten 10 Minuten Bratzeit die Ente damit regelmäßig einpinseln.

Die Ente nach der Bratzeit aus dem Bräter nehmen und etwa 10 Minuten ruhen lassen.

Den Bratensatz mit dem Rest des Sirups auffüllen, entfetten und mit Flüssigkeit auffüllen, abschmecken und je nach Wunsch mit Speisestärke binden.

Dazu passt:  Kartoffelknödel und Apfelrotkohl

Guten Appetit!

Als Nachspeise

Apfelküchle für 4 Personen


Teig:
4 Äpfel = 12 Ringe
250 g Mehl
50 g Zucker
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
1/2 TL Muskat
1 TL Salz
1 Ei
50 ml Buttermilch
80 ml Milch
500 ml Sonnenblumenöl zum Frittieren
100 g Zucker
1 TL Zimt

ZUBEREITUNG
1. Das Mehl, 50g Zucker, das Backpulver, den Zimt, Muskat und Salz verrühren und dann das Ei und die Buttermilch unterheben.

2. Stück für Stück die Milch hinzufügen und den Teig glattrühren.

3. Die Apfelkerne entfernen und die Äpfel in Ringe schneiden (pro Apfel etwa 3 Ringe).

4. Das Öl in einer tiefen Pfanne auf 180°C erhitzen.

5. Die Apfelringe goldbraun frittieren, auf Küchenkrepp entfetten und 
im Gemisch aus Zucker und Zimt wenden.

Guten Appetit!

mein-bernsdorf.de ist eine Plattform von und für Menschen aus Bernsdorf! Jede und jeder kann sich beteiligen, mitarbeiten und die Plattform gemeinsam weiterentwickeln. Werde Teil unserer Redaktion.   Zum  Kontakt …

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail

Weitere Meldungen

Adventszauber – Der Dritte

Wenn am Adventssonntag früh um 8:00 Uhr das Telefon klingelt, heißt das meist nichts Gutes. „Unsere Trompeter haben gerade abgesagt…“, mehr nahm mein Kopf nicht