Das Universum für die Bernsdorfer zum Greifen nah

Seit einigen Monaten hört man immer wieder vom Entstehen eines unterirdischen Forschungszentrums in Ralbitz-Rosenthal. Gerade mal 18 KM von Bernsdorf entfernt, könnte dieses Forschungszentrum auch Auswirkungen auf Bernsdorf haben. Abgesehen davon, dass es etliche Bernsdorfer gibt, die dieses Projekt hochinteressant finden, sind neue Arbeitsplätze in Aussicht, wo einige Bernsdorfer ihre Zukunft drin sehen. Vielleicht werden Familien, die wegen dieses Forschungsinstitutes in die Lausitz ziehen, in Bernsdorf ihre neue Heimat finden. Der Strukturwandel wird auch Auswirkungen auf Bernsdorf haben. Damit man ein Bild davon bekommt, wie interessant und beeindruckend es sein kann, was in der Region entsteht, lohnt sich für die Bernsdorfer ein Ausflug am Wochenende nach Hoyerswerda.

Einmal die Weite des ganzen Universums vor Augen zu haben, ist schon sehr beeindruckend und faszinierend. Wer jetzt denkt, er müsse dazu nach Hamburg, München oder Berlin in ein großes, modernes Planetarium fahren, der irrt. Denn im Zuge des Wissenschaftsjahr 2023: Das Universum, macht die Tour „Universe on Tour“ Halt in Hoyerswerda.

Vom 24.5. bis 28.5.2023 ist die Ausstellung in Hoyerswerda auf dem schwarzen Markt stationiert. In zwei Pavillons kann man dem Universum so nah kommen wie selten. In dem einen Pavillon bekommt man einen beeindruckenden Film über das Universum gezeigt. Der Film zeigt nicht nur unsere Galaxie, sondern geht auch auf Schwarze Löcher, Leben auf anderen Planeten und viele wissenschaftliche Erforschungen ein. Es ist alles so dargestellt und erklärt, dass selbst Kinder dem Film folgen können. Beeindruckende Bilder in Planetariumform machen das Erlebnis einmalig.

Eröffnet wurde die Ausstellung von Hoyerswerdas Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh. An seiner Seite waren wichtige Astrophysiker, ohne die dieses Erlebnis in der Lausitz nicht möglich gewesen wäre.
Prof. Dr. Christian Stegmann vom Deutschen Zentrum für Astrophysik und Prof. Günther Hasinger, deutscher Astrophysiker, waren nur zwei der dagewesenen Astrophysiker, die gemeinsam mit Herrn Ruban-Zeh die Ausstellung eröffnet haben.

Prof. Günther Hasinger sagt: „2023 ist das Jahr des Universums und es ist toll ein Teil des Universums in die Lausitz zu bringen. Die Region hat große Chancen und wir wollen den jungen Menschen hier zeigen, dass es in der Lausitz eine Zukunft gibt.“
Der Oberbürgermeister ergänzt: „Hoyerswerda ist ein Zeichen dafür, dass die Menschen hier eine Zukunft wollen. Dieses Projekt ist ein erstes klares Zeichen für Spitzenforschung statt Kohleabbau in der Lausitz. Wir haben eine andere Zukunft wie Vergangenheit. Wir müssen die Vergangenheit achten und wertschätzen, aber dem Strukturwandel eine Chance geben. Bergleute werden immer Bergleute bleiben, und das ist auch gut so, aber die Enkel der Bergleute sollen sehen, es gibt in der Lausitz auch eine Zukunft!“

Wer Interesse hat, sich die Ausstellung anzusehen, kann dies noch bis zum 28. Mai 2023 in Hoyerswerda auf dem Schwarzmarkt machen. Alle Informationen hierzu findet man unter: Startseite – BMBF Wissenschaftsjahr 2023. Die Ausstellung ist bereits hervorragend gebucht, daher ist es besser, sich auf der genannten Internetseite sein gewünschtes Zeit-Fenster zu reservieren. Der Film dauert ca. 30 Minuten und wird live kommentiert von einem Professor aus Berlin.

Wer mehr über das Projekt „Von der Lausitz zu den Sternen“ erfahren möchte, und nachlesen möchte, was in Hoyerswerda und der Region geplant ist, kann sich auf der Internetseite des DZA informieren: Zentrum | DZA | Deutsches Zentrum für Astrophysik (deutscheszentrumastrophysik.de).

Die Initiative „WHY“ hat hierzu auch einen Podcast. Zu hören unter: www.darumwhy.de

mein-bernsdorf.de ist eine Plattform von und für Menschen aus Bernsdorf! Jede und jeder kann sich beteiligen, mitarbeiten und die Plattform gemeinsam weiterentwickeln. Werde Teil unserer Redaktion.   Zum  Kontakt …

Facebook
Twitter
Pinterest
WhatsApp
E-Mail

Weitere Meldungen

Das waren die Winterferien im MGH

Was war in den Winterferien im Mehrgenerationenhaus Bernsdorf los? Es wurde wieder gebastelt, gewerkelt und getanzt. Im Escape Room wurden Rätsel gelöst und sogar ein

Theatergruppe sucht Spielleitung

Nach den einzelnen Theaterworkshops im letzten Jahr gibt es einige theaterinteressierte Menschen, die gern an einer regelmäßigen Theatergruppe teilnehmen möchten. Die Gruppe würde sich dafür

Lotseneinrichtung MGH Bernsdorf

Seit 2023 ist das MGH Bernsdorf als Lotseneinrichtung für Bildung für Nachhaltige Entwicklung aktiv. Bildung für nachhaltige Entwicklung hat zum Ziel, Menschen zu befähigen, nachhaltig

Kino im Mehrgenerationenhaus Bernsdorf 

Die Bernsdorfer Bürger wünschten sich gern eine Kinoveranstaltung in ihrem Ort. Auf diesen Wunsch geht das Mehrgenerationenhaus Bernsdorf jetzt ein.   Für das Jahr 2024